Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Die Reduzierung des Schadstoffausstoßes der Bargener Fähre wird gefördert. © Eider-Treene-Sorge GmbH

Das Regionalbudget erfreute sich auch dieses Jahr wieder großer Beliebtheit. Insgesamt wurden 37 Projektanträge mit einer Gesamtinvestition von max. 20.000 Euro eingereicht. Besonders die hohe Förderquote von bis zu 80 % machen das Förderprogramm so attraktiv für kommunale und private Projektträger. Jährlich stehen der AktivRegion Eider-Treene-Sorge 200.000 Euro zur Verfügung. „Durch das Förderprogramm können wir dieses Jahr 16 Projekte aus der Region fördern, die sonst nicht umgesetzt worden wären und bei anderen Förderprogrammen durch das Förderraster fallen würden“, berichtet Tim Richert, Regionalmanager der AktivRegion Eider-Treene-Sorge. Daniel Omelanowsky vom Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume kündigte an, dass die Zuwendungsbescheide des Landes in Kürze beim Regionalmanagement eintreffen werden, sodass die Projektträger nach Erhalt der Zuwendungsverträge mit der Umsetzung starten können.

Folgende Projekte werden in diesem Jahr durch das Regionalbudget der AktivRegion Eider-Treene-Sorge gefördert:

  • Shelter – einfach große Abenteuer in der Natur erleben, Inge Nielsen
  • Attraktivierung des touristischen Rad- und Wandernetzes, Amt KLG Eider
  • Natur- und Waldtreffpunkt in Elsdorf-Westermühlen, Gemeinde Elsdorf-Westermühlen
  • „Get Out“-Treff an der Sonne am MarktTreff Kleinjörl, Gemeinde Jörl
  • Außerschulischer Lernort, Gemeinde Christiansholm
  • Informationsschautafeln und Ruhebänke auf den Wanderwegen in der Gemeinde Sieverstedt, Gemeinde Sieverstedt
  • Smart-Guide für Rundgänge in Bergenhusen und Umgebung, Michael-Otto-Institut im NABU e.V.
  • Fitness-Parcours im Treenetal Tarp, Volkswandergruppe Tarp e. V.
  • Fitnesspark für Jung und Alt in der Gemeinde Wester-Ohrstedt, Gemeinde Wester-Ohrstedt
  • Aufstellen einer E-Ladesäule am Haus des Gastes in Krempel, Gemeinde Krempel
  • Modernisierung Günther-Bethke-Haus, Gemeinde Königshügel
  • Umgestaltung der Blockhütte auf dem Dörpsplatz, Gemeinde Linden
  • „Hoch hinaus!“, eine Kletterkombination für den Spielplatz, Gemeinde Delve
  • Errichtung einer Spielgerätekombination an der Lürschauer Badestelle, Gemeinde Lürschau
  • Fahrradspur Mühlenweg, Gemeinde Sankt Annen
  • Reduzierung des Schadstoffausstoßes der Bargener Fähre, Gemeinde Erfde

Gefördert durch

Impressionen

Regionalmanager Tim Richert