Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Jury und Ideestarter vor dem Stapelholm-Huus ©ETS GmbH

Manche hatten nur eine Idee, andere schon ein fertiges Produkt in der Hand. So bewarben sich vor zwei Jahren 28 Existenzgründer:innen aus der Eider-Treene-Sorge-Region (ETS) für das Projekt Idee-Starter. Zehn entwickelten mit Hilfe der Workshops und Kontakte der Wirtschaftsförderung Nordfriesland (WFG NF), die das Projekt betreut, ihre Ideen zur Marktreife. Drei von ihnen wurden bei der Abschlussveranstaltung in Erfde mit einem von der VR Bank Westküste gestifteten Preis ausgezeichnet: CarbonFreed aus Meldorf, Encentive aus Wahlstedt und „Husumer Bilder“. Der „Hof Appelbü“ aus Bergenhusen erhielt einen Sonderpreis von der „Webschmiede Berking“.

„Die Entscheidung fiel uns schwer – gewonnen haben eigentlich alle zehn Idee-Starter“, betont Dr. Matthias Hüppauff, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Nordfriesland (WFG NF). „Es macht Spaß zu sehen, mit welchen kreativen Geschäftsmodellen die Existenzgründerinnen und -gründer Schwung in die Region bringen. Solche Ideen unterstützen wir auch nach Auslaufen des Projektes mit Tipps und Kontakten zu den Fördermittelgebern des Landes.“ WFG NF-Projektmanagerin Julia Deidert hatte zusammen mit der Eider-Treene-Sorge GmbH und der AktivRegion Südliches Nordfriesland das Projekt Idee-Starter ausgearbeitet und beantragt, ihr Kollege Jan-Christian Mahrt übernahm es nach einigen Monaten. „Wegen der Pandemie mussten wir die geplanten Workshops ins Internet verlegen. Dadurch kam anfangs das Netzwerken zu kurz, und alle Ideen, die mit Events und Tourismus zu tun hatten, hatten einen schwierigen Start“, berichtet Mahrt. „Aber in den vergangenen Monaten konnten wir einiges aufholen.“

Yannik Drees von der Eider-Treene-Sorge GmbH, Gastgeber der Preisverleihung, betonte, wie wichtig Unternehmensgründungen im ländlichen Raum seien: „Sie schaffen Arbeitsplätze und sorgen mit Ihren Innovationen dafür, alte Denkmuster zu durchbrechen.“ Silke Andreas von der AktivRegion Südliches Nordfriesland ergänzte: „Optimale Lösungen für ein zukunftsfähiges Leben auf dem Land sollten auch aus der ländlichen Region kommen.“ Oke Rickertsen von der VR Bank Westküste begründete, warum das Finanzinstitut das Projekt unterstützt: „Nachhaltigkeit ist auch für uns als Bank ein wichtiges Thema. Und wir unterstützen natürlich am liebsten Projekte, bei denen das Geld in der Region bleibt.“

Die Idee-Starter:innen sind:

  • CAMPsurfing (Glücksburg): Vermittlung privater Flächen für umweltschonenden Camping-Urlaub
  • CarbonFreed (Meldorf): KI-Datenanalyse für effizientere Gutachten- und Zertifikate-Erstellung bei Photovoltaikanlagen
  • Encentive (Wahlstedt): Optimierung der Entnahme und Einspeisung elektrischer Energie bei flexiblen Stromverbrauchern, z. B. Wärmepumpen
  • Entdecker-Shop (Husum): Geschäft mit Erlebnis-Faktor für regionale Produkte und Dienstleistungen, digitale Vernetzung von Herstellern und Anbietern
  • Ferienhof Andresen (Welt): Veredelung und Direktvermarktung von Lebensmitteln aus eigener Herstellung
  • Hof Appelbü (Bergenhusen): Ferienunterkünfte und Coworking-Space für den Ausgleich zwischen Erholung und Arbeit
  • Husumer Bilder (Husum): Premiumbilder und Souvenirs mit regionalem Bezug
  • Oldes Kombucha (Breklum): Brauerei für fermentierten Tee
  • Pauls Kate (Almdorf): Begegnungsräume, die Menschen verbinden – untereinander und mit der Natur – Austausch, Genuss und Entspannung
  • Shirtival (Flensburg): Textilien, die sich mehrfach neu gestalten lassen

Die drei Gewinner-Teams erhielten jeweils 1666,67 Euro Preisgeld und jeweils einen Tüftler-Pokal vom Husumer Künstler Jarvis Helwig. Ihr Preisgeld wollen sie hauptsächlich in die Produktentwicklung investieren. Marko Ibsch, Geschäftsführer von CarbonFreed aus Meldorf, berichtete: „Wir entwickeln gerade eine Benutzeroberfläche, mit der unsere Kunden – Solarpark-Planer und Zertifizierer – viel Zeit beim Abgleich der Prüfdaten der Solaranlage mit den Anforderungen des Netzbetreibers sparen können. Damit wollen wir dazu beitragen, dass der Zulassungsprozess für Solaranlagen einfacher wird und wir schneller auf erneuerbare Energien umsteigen können.“

Torge Lahrsen aus Wrohm in Dithmarschen arbeitet für die Firma Encentive. Die Software der Firma steuert zum Beispiel Wärmepumpen von Supermärkten so, dass sie vor allem dann arbeiten, wenn viel Strom zur Verfügung steht, und sparsamer sind, wenn der Strom teurer wird. „Für die weitere Entwicklung und die nächsten Messe-Auftritte können wir das Preisgeld gut gebrauchen“, erklärte Lahrsen.

Wencke Rowek von „Husumer Bilder“ will das Preisgeld in die Entwicklung eines Memory-Spiels mit regionalen Bildern und weitere Prototypen hochwertiger Souvenirs investieren.

Den Sonderpreis vergab die „Webschmiede Berking“ an den „Hof Appelbü“ aus Bergenhusen. Gründerin Tamara Tams hofft, mit der Online-Marketing-Unterstützung Urlauber:innen und Kund:innen aus der Coworker-Szene auf sich aufmerksam zu machen. Preisstifter Christian Berking gab ihr und den anderen Idee-Startern auf den Weg: „Nutzt das Netzwerk, das ihr in den letzten Monaten aufgebaut habt, wenn ihr euch motivieren wollt, euren Weg weiter zu gehen!“

Idee-Starter wurde aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) für die AktivRegion Eider-Treene-Sorge (ETS) mit 81.000 Euro über 2 Jahre gefördert. Weitere Finanzierer waren die VR Bank Westküste und Wirtschaftsfördergesellschaften aus den Aktiv-Regionen ETS und Südliches Nordfriesland.

 

Text: Sina Clorius, WFG NF

Gefördert durch

Impressionen

Regionalmanager Tim Richert