Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Der Spielplatz in Lehe soll mit Unterstützung der AktivRegion attraktiver werden, u. a. ist ein Spielschiff mit Kletterwand geplant. © Lars Brauns

Silberstedt Der Vorstand der AktivRegion Eider-Treene-Sorge hat die Förderung von vier Projekten mit einer Gesamtfördersumme von rund 208.000 € beschlossen. Die Mittel aus dem LEADER-Haushalt der EU werden vor allem zur Förderung des Ehrenamtes und zur Verbesserung der Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen verwendet.

Mit der hauptamtlichen Stelle eines Ehrenamtskoordinators will das Amt Viöl Abstimmung zwischen Schulen, Vereinen und Initiativen verbessern und somit das Ehrenamt stärken und entlasten. Neben der Unterstützung der Engagierten steht die Gewinnung von jungen und interessierten Menschen für das Ehrenamt im Vordergrund. Der Vorstand stimmte einer Förderung des Vorhabens mit 100.000 € zu, die Gesamtinvestition beträgt 173.850 €.

Unter dem Projekttitel „Sport macht schlau” will das Amt Eggebek qualitativ hochwertige Sportstunden für Kita-Kinder im Amtsgebiet ermöglichen, um die Motorik und das Selbstvertrauen in der frühkindlichen Erziehung nachhaltig zu fördern. Eine professionelle Fachkraft soll zu diesem Zweck die Verbindung von Kindertagesstätten und den lokalen Sportvereinen stärken und dabei helfen Defizite zu erfassen und diese aktiv abzubauen. Betroffen sind die Kitas in Jörl, Langstedt und Wanderup. Als Kooperationspartner wurden zudem der TSV Jörl gewonnen, mit dem Familienzentrum Eggebek ist ebenfalls eine enge Zusammenarbeit geplant. Insgesamt werden für das Projekt 63.600 € veranschlagt, wovon die AktivRegion 38.160 € tragen will.

Die „Zukunftsfähige Neuausrichtung des Außengeländes am Dorfgemeinschaftshaus Rehm-Flehde-Bargen“ beinhaltet die Aufwertung des Dorfgemeinschaftshauses und soll die Dorfmitte der Gemeinde stärken. Das Außengelände soll hierzu komplett barrierefrei umgebaut werden, zudem ist eine gestalterische Verbindung zwischen Alt- und Neubau geplant. Teil des Projekts sind darüber hinaus eine neue Nestschaukel für den Spielplatz am Dorfgemeinschaftshaus, ein optisch verbessertes Erscheinungsbild durch eine neue Bepflanzung sowie eine Hecke zur Abgrenzung des Grundstücks. Die Fördersumme der AktivRegion Eider-Treene-Sorge beträgt 35.851,29 €, insgesamt Investiert die Gemeinde 71.105,06 €.

Der Spielplatz zwischen Schießstand und Sportplatz der Gemeinde Lehe wird als „Zentrum für Kinder und Jugendliche” ausgebaut. Als Kern der Anlage soll ein Spielschiff mit Kletterwand und Sandkiste entstehen, daneben beinhaltet die Maßnahme die Erneuerung aller Zuwege am Außengelände des Schießstandes. Auch an diesem Projekt beteiligt sich die AktivRegion: Von der Gesamtinvestition in Höhe von 68.187 € übernimmt der Verein 34.380 €. Heiko Kerber, Projektmanager des Amtes Eider, machte dem Vorstand deutlich: „In den letzten zwei Jahren hat sich gezeigt, dass in Lehe ein erheblicher Bedarf an Kindergartenplätzen besteht“, so Kerber. Die Kinder hätten aber nach dem Kindergarten kaum vernünftige Möglichkeiten im öffentlichen Raum zu spielen. Diese Situation, so Kerber weiter, könne mit dem Projekt deutlich verbessert werden.

Gefördert durch

Impressionen

Regionalmanager Tim Richert