Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

2021 - Bürgerinnen und Bürger sollen den Platz zum Verweilen nutzen können und einen Platz zum Treffen in einer naturnahen Umgebung erhalten.

Ausgangslage

Der Bauernteich liegt in einem Gemeindeteil, der überwiegend als Wohngebiet genutzt ist. Der Teich mit seiner Fläche darum ist einer der schönsten Plätze im bebauten Bereich des Gemeindegebietes. Er kann nur nicht wie man es sich wünschen würde, von allen Menschen erlebt werden, da es keinen richtigen Weg darum gibt. Derzeit führt nur eine unebene Rasenfläche um den Teich. Auch ist der Teich von seinem Naturwert her in den vergangenen Jahren durch unkontrollierten Bewuchs verwuchert. Die Randbereiche sind für Kröten zum Laichen nicht geeignet, da sie beim Verlassen des Gewässers keinen Halt haben. Ein Eisvogel, der hier regelmäßig gesichtet wird, hat keine Chance sich am Uferrand anzusiedeln. Weiterhin ist die Fläche sehr gut als Treffpunkt geeignet. Zusammen mit ortsansässigem Angelverein, der auch Projektpartner ist und den Teich jetzt und auch in Zukunft betreut, wurde schon vor einem Jahr über die erforderliche Aufbereitung gesprochen. Durch diese Maßnahme sollen die sich verbindenden Problemlagen gelöst werden und der Teich zu einem erlebenswerten Stück Natur werden lassen.

Projektziele

  • Als Zielgruppen sind Kinder und Jugendliche, die im Rahmen des Schulunterrichts die Fläche erkunden können und lernen können.
  • Bürgerinnen und Bürger sollen den Platz zum Verweilen nutzen können und einen Platz zum Treffen in einer naturnahen Umgebung erhalten.
  • Kleinere Gruppen können die Flächen für Zusammenkünfte, wie z. B. Grillen, nutzen.
  • Die Angler sollen den Angelteich wieder besser nutzen können. Es besteht die Überlegung einen barrierefreien Angelplatz herzurichten. Diese Überlegung ist aber noch nicht in die Kostenkalkulation eingeflossen. Sollten Teile von Fremdleistungen, wie z. b. das Fällen der Bäume, durch Mitarbeiter der Gemeinde gemacht werden können, könnten ggf. Gelder eingespart werden. Mit diesem Einsparpotential könnte versucht werden, einen barrierefreien Angelplatz anzulegen. Dieser könnte dann die Nutzungsmöglichkeiten weiter optimieren.
  • Der Eisvogel als einer der bedrohten Tierarten soll einen verbesserten Nahrungsraum bekommen und Plätze zum Nisten erhalten.
  • Der Teich soll das Ehrenamt stärken, denn Angler und auch die Projektpartner des Naturschutzbundes werden hier ein Gewässer nach Ihren Zwecken erhalten.
  • Kranke Bäume sollen durch junge einheimische Bäume und Sträucher ersetzt werden. Diese Ersatzpflanzungen erfolgen in Abstimmung mit dem Verein Zukunftsland Dithmarschen. Hierfür sind 1.000 Euro an Kosten veranschlagt. Die Anzahl der Bäume und Sträucher soll auf diesen Betrag beschränkt werden.
  • Eine Blumenwiese soll zur Vielfalt von Flora und Fauna beitragen und Bienen eine Fläche bieten.
  • Menschen mit Behinderungen und Handicap können den Teich erleben.
  • Naturschutz und Mensch werden in Einklang gebracht und dass inmitten eines Ortes.
  • Eine bestehende Grünanlage wird verbessert und stärkt den Naturschutz. Der Teich mit der Chance einen Eisvogel zu sehen und Kröten zu beobachten bietet der Schule einen Lernort. Schutz des Teiches durch eine neue Zaunanlage zur Straßenseite.
  • Natururlauber könnten insbesondere an der Beobachtung des Eisvogels Interesse zeigen.

Projektinhalt

  • Fällen von kranken Bäumen Baum- und Strauchpflanzungen im sinnvollem und erforderlichem Umfang
  • Auslagerung der vorhandenen Fische, um den Teich behandeln zu können. Hier soll das Wasser nur in erforderlichem Umfang abgelassen werden.
  • Wichtig ist hierbei auch, dass ein Überblick über den Fischbesatz möglich ist. Sollten Fische ergänzt werden, werden diese nicht über das Projekt finanziert (diesen Part übernehmen die Ehrenamtler des Angelvereins).
  • Ausbaggern und entschlammen des Teiches (nur ein geringer Kostenanteil)
  • Vorhandene Böschungsbefestigungen rückbauen
  • Böschung mit Fließ und Natursteinen komplett belegen Wege und eine Fläche für kleinere Zusammenkünfte (z. B. Grillen) herstellen
  • Vegetationsflächen anlegen
  • Zaun setzen Pflanzungen
  • Optional: Anlegung eines barrierefreien Angelplatzes

Projektträger:

Gemeinde Tellingstedt

Ansprechpartner:

Heiko Kerber, Amt KLG Eider

Projektlaufzeit:

bis Winter 2021/2022

Gesamtinvestition brutto:

EUR 43.804,50

Förderung:

EUR 36.810,50

Neugestaltung des Bauernteiches und seiner umliegenden Flächen in der Gemeinde Tellingstedt

Kontakt: Gemeinde Tellingstedt

Gefördert durch

Impressionen

Regionalmanager Tim Richert