Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

2021 - Zwei in die Jahre gekommene Spielplätze sollen erneuert werden. Sie erhalten Themen, damit neben dem Klettern und Bewegen auch das Rollenspiel erlebt werden kann.

Ausgangslage

Viöl hat als ländlicher Zentralort eine wichtige Funktion für die Umgebung und viel zu bieten. Für die vielen jüngeren Kinder gibt es unterschiedliche Spielmöglichkeiten, von denen u. a. zwei Spielplätze in die Jahre gekommen und nunmehr verbessert werden sollen. Um die vielfältigen Anforderungen der stetig wachsenden Kinderzahl zu meistern, ist es wichtig die Spielplätze sicher und attraktiv zu halten. Auch im Hinblick auf die Corona-Pandemie ist es wichtig alle Spielmöglichkeiten zu erhalten, da ein Spiel an der frischen Luft aufgrund der geringeren Aerosol-Konzentration eine sichere Alternative für die Kinder ist, sich zu treffen und miteinander zu spielen. Insbesondere die Spielplätze an der Gallehuskoppel und im Hauke-Haien-Weg bedürfen einer Optimierung im Sinne der Kinder. Die Holzgerüste sind abgängig und wurden die letzten Jahre notdürftig repariert beziehungsweise sogar teilweise demontiert, um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten. Eine Herausforderung sind die Gegebenheiten der Spielplätze im Allgemeinen, die eine Nutzung von Menschen, die auf Gehhilfen (Rollstuhl, Rollator, Kinderwagen) angewiesen sind, erschweren. Deshalb soll einer der Spielplätze inklusiv beziehungsweise barrierearm gestaltet werden.

Projektziele

Die beiden Spielplätze erhalten Themen, damit neben dem Klettern und Bewegen auch das Rollenspiel erlebt werden kann. Die Kinder können Feuerwehreinsätze nachspielen oder Seefahrer imitieren. Der Spielplatz Gallehuskoppel erhält deshalb das Thema „Feuerwehr“ und soll ein großes Klettergerüst in Form eines Feuerwehrautos erhalten. Die danebenstehende ebenfalls in die Jahre gekommene Wippe soll durch eine neue ersetzt werden. Das Gelände befindet sich im Dorfkern hinter dem ehemaligen Gasthaus „Gallehus“, nicht weit von der Freiwilligen Feuerwehr entfernt, die als Partner in dieser Sache gewonnen werden konnte. Der Spielplatz ist bereits leicht zugänglich, da er in einer verkehrsberuhigten Zone liegt und von mehreren Seiten zugänglich ist. Zudem verfügt er über viel Rasenfläche.

Der andere Spielplatz liegt im Hauke-Haien-Weg, benannt nach dem Hauptprotagonisten in Theodor Storms „Der Schimmelreiter“, in der direkten Nachbarschaft liegen auch die Theodor-StormStraße und der Schimmelreiterweg. Da die Seefahrt eine lange Tradition in Nordfriesland hat, ist das Thema naheliegend. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist eine barrierearmer Zugang zu den Spielgeräten. Der Spielplatz soll nach inklusiven Gesichtspunkten gestaltet werden. So sollen anstatt Sand, Holzhackschnitzel als Untergrund unter dem Klettergerüst genutzt werden. Das Gerüst selbst wird einer Fregatte nachempfunden werden, wobei die unterste Ebene auf dem Boden direkt angelegt ist. So haben Menschen, die auf Rollstühle oder Gehhilfen angewiesen sind eine Möglichkeit an den Geräten zu spielen. Auch Kinderwagen oder Rollatoren können einfacher auf dem Spielplatz bewegt werden. Das neue Material hat einen weiteren Vorteil vor Sand: Es ist wartungsärmer für die Gemeindemitarbeiter, da weniger Unkraut und keine Verunreinigungen durch Tiere mehr fällig werden. Das Klettergerüst und die Schaukel auf dem Spielplatz im Hauke-Haien-Weg wurden zuletzt 2005 erneuert und sind baufällig. Einzelne Ausbesserungsarbeiten stellen keine nachhaltige Lösung dar. Der Spielplatz steht in einem älteren Wohngebiet Viöls, wird aber stark frequentiert durch die Kinder aus dem Neubaugebiet Klaawes Koppel, für die der Hauke-Haien-Weg die nächste Spielmöglichkeit darstellt. Das Gerüst inklusive Schaukel müssen komplett ersetzt werden. Um die Fläche für ein Klettergerüst zu vergrößern, wird auch der hintere Teil, der bislang aus Wiese bestand, dazu genommen.

Projektinhalt

Gallehuskoppel:

  • Klettergerüst in Form eines Feuerwehrautos
  • Wippe
  • Montage einer Info-Schaukasten mit u.a. Veranstaltungshinweisen und Informationen über das Ehrenamt bei der Feuerwehr
  • Aufstellung einer zweiten Sitzgelegenheit im Schattenbereich

Hauke-Haien-Weg:

  • Klettergerüst in Form eines Piratenschiffes
  • Schaukel
  • Sandkasten
  • Ersatz des Fallschutz-Sandes durch ein barrierearmes Material (Holzschnitzel)

Projektträger:

Gemeinde Viöl

Ansprechpartner:

Willi Brummund

Projektlaufzeit:

Ende 2021 - Mitte 2022

Gesamtinvestition brutto:

EUR 90.615,82

Förderung:

EUR 45.688,65

© pixabay

Viöl – Themen-Spielplätze für alle

Kontakt: Gemeinde Viöl
Telefon: 04843 - 2090-0
E-Mail: info[at]amt-vioel.de
Webseite: www.amt-vioel.de

Gefördert durch

Impressionen

Regionalmanagerin Levke Brauer