Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Das Amt Arensharde will das Wandern in der Region attraktiver machen und durch digitale Angebote neue Zielgruppen erschließen.

Ausgangslage

Wandern ist ein wichtiger Bestandsteil des Naturtourismus in der Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge und der Urlaubsregion Grünes Binnenland. Über 50 % der Gäste unternehmen in ihrem Urlaub mehrstündige Spazier- und Wandertouren in unserer Region, um die abwechslungsreiche Natur zu genießen und/oder sich kulturelle Angebote anzusehen. Auch bei den Einheimischen ist Spazieren gehen und wandern eine beliebte Freizeitaktivität.

Nur wenige Wanderwege sind ausgeschildert und es gibt nur sehr vereinzelt Kartenmaterial über schöne Wandertouren.

In Zusammenarbeit mit der Gebietsgemeinschaft Grünes Binnenland, den Ämtern und Gemeinden sowie den Wandervereinen der Region ist nun die Erstellung von fünf Kartensets der einzelnen Teilregionen innerhalb des Grünen Binnenlandes geplant, die neben einer Übersichtskarte Detailkarten zu einzelnen Wandertouren enthalten. In den Detailkarten werden die einzelnen Wandertouren eingezeichnet und auf der Rückseite beschrieben mit Hinweis auf die Datenbank von Outdooractive, wo die GPS-Daten verfügbar sind. Über die AktivRegion Eider-Treene-Sorge hinaus wird die Verknüpfung mit der Region Schlei-Ostsee über die Wanderwege der Gemeinden des alten Amtes Böklund hergestellt. Die dort vorhandenen Karten und Apps ergänzen das hiesige Projekt wirksam. Auch die Verknüpfung mit den Angeboten aus Handewitt und Schafflund – und damit mit der AktivRegion Mitte des Nordens – ist durch die intensive Zusammenarbeit mit den dortigen Akteuren gewährleistet.

Nach Fertigstellung wird das neue Angebot über eine Presse- und Marketingkampagne beworben.

Projektziele

  • Steigerung des touristischen Angebotes für Urlauber und Einheimische und bessere Inwertsetzung der kulturellen Angebote in der Region. Im Bereich Idstedt können z.B. die Idstedt Gedächtnishalle, das Schlachtfeld Idstedt und das archäologische Ganggrab „Räuberhöhle“ als POI’s in der Detailkarte präsentiert werden, im Bereich Hollingstedt das Schulmuseum und das Hollinghus,und im nördlichen Bereich des Grünen Binnenlandes die Seenlandschaft Handewitt/Eggebek, die wikingerzeitliche Hofanlage Valsgaard und das Jardelunder Moor.

  • Steigerung der regionalen Wertschöpfung durch Erweiterung des Angebots mit neuen innovativen Wanderprodukten (bed &walk) und gezielter Besucherlenkung.

  • Imagewandel des Themas „Wandern“ durch Digitalisierung, Bereitstellung innovativer Informationsangebote.

  • Aufbau eines überregionalen Wandernetzwerkes mit den Nachbarregionen, um Erfahrungen und KnowHow zu bündeln und gemeinsam weiter zu entwickeln. Zusammen mit der Wandererlebniskarte der OFS können die Zielgruppen Wanderaffine, Naturliebhaber, Touristen mit Nachhaltigkeitswerten kraftvoller und gezielt angesprochen werden, so dass sie sich bewusst für das Reiseziel Binnenland entscheiden. Die neuen Wanderrouten stellen auch ein zusätzliches Angebot für die Naherholung dar.

  • Karten und die digitale Erfassung der Touren sollen Ausschilderungen und Infotafeln überflüssig machen.

Projektinhalte

  • Erstellung von fünf Kartensets der Teilregionen innerhalb des Grünen Binnenlandes bestehend aus einer Übersichtskarte und Detailkarten. Die Routen sollen mit Hilfe einer Bestandaufnahme von Angeboten entlang der Wege thematisch neu „aufgeladen“ werden. Die Auswertung und Bewertung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Gebietsgemeinschaft Grünes Binnenland.

  • Entwicklung eines Produktes bed & walk.

  • Einpflegen der einzelnen Wandertouren in die Datenbank von Outdooractive und Bereitstellung der GPS-Daten zum Download für Jedermann (Programmierleistung, Digitalisierung und Visualisierung des Datenmaterials, Schnittstellenmanagement)

  • Erstvermarktungskampagne (Presse, Anzeigen in regionalen Tourismusbroschüren) mit dem Ziel von fünf Berichterstattungen in den Medien sowie drei Anzeigenschaltungen in Tourismusbroschüren.

Projektträger:

Amt Arensharde

Ansprechpartner:

Lutz Schnoor

Projektpartner:

  • Gebietsgemeinschaft Grünes Binnenland, Tarp

  • Touristikverein Sörup am Südensee

  • Tourismusverein Ostenfeld-Wittbek-Winnert

  • Gastgeber im Grünen Binnenland e.V.

  • Ostseefjord Schlei GmbH

  • Naturschutzverein Obere Treenelandschaft e.V.

  • Förderverein Mittlere Treene e.V.

  • Wanderverein Tarp e.V.

  • Wanderverein Lindewitt e.V.

Projektlaufzeit:

2020-2021

Gesamtinvestition brutto:

61.523,00 €

Förderung:

Mittel der Europäischen Union (AktivRegion Eider-Treene-Sorge): 23.523,50 €

Mittel der Europäischen Union (AktivRegion Mitte des Nordens): 7.238,00 €

Mittel der Europäischen Union (AktivRegion Schlei-Ostsee): 5.428,50 €

© Gerald Hänel/GARP

Gefördert durch

Impressionen

Regionalmanager Tim Richert